Textversion
StartseiteFunktion ZündkerzenZündkerzen ArtenWechseln ZündkerzenFunktion GlühkerzenGlühkerzen ArtenWechseln GlühkerzenGeschichte

Allgemein:

Startseite

Sitemap

Apostel Paulus

Bali Tauchen

Flug buchen

Gabelflug

Hundekuchen

Isla Margarita

Jamaika

Karibik

Kostenlose Onlinespiele

Kredit ohne Schufa

Kuba

Mexiko

Sonnenuntergang

Templer

Thailand Tauchen

Thessaloniki

Tischdekoration Hochzeit

Tzatziki

Datenschutzhinweise

Kontakt

Impressum

ABG

Verschiedene Arten von Glühkerzen


Bei Glühkerzen wird primär nach metallischen Glühkerzen und nach keramischen Glühkerzen unterschieden. Der Glühschaft von metallischen Glühkerzen erreicht maximal 1.100Grad Celsius, der Glühschaft von keramischen Glühkerzen erreicht maximal 1.300 Grad Celsius.

Unterscheidung innerhalb verschiedener Glühkerzen

Innerhalb der metallischen Glühkerzen wird nochmals unterschieden:

- Bordspannungs-Glühkerzen
- Niederspannungs-Glühkerzen

Bordspannungs-Glühkerzen haben eine Betriebsspannung von 11 Volt. Niederspannungs-Glühkerzen haben eine Betriebsspannung (je nach Modell) von etwa 6 Volt. Das wichtige an dieser Unterscheidung ist die Aufheizzeit. Bei Bordspannungs-Glühkerzen kann die Aufheizzeit (je nach Witterung) bis zu sechs Sekunden dauern. Bei vergleichbarer Witterung braucht eine Niederspannungs-Glühkerze nur zweieinhalb Sekunden.

Inzwischen verwenden Autobauer fast nur noch Keramik-Glühkerzen. Der Vorteil der keramischen Glühkerzen befindet sich in deren Langlebigkeit. Wärend Metall-Glühkerzen mit der Zeit an Glühtemperatur verlieren, kommt dies selbst nach 4.000 Betriebsstunden kaum vor. In der Regel verändert sich die Glühtemperatur einer keramischen Glühkerze nach dieser Betriebsstundenanzahl um maximal fünfzig Kelvin.